Ristorante Pizzeria La Piazza Riegelsberg


Direkt zum Seiteninhalt

Die aktuellen Angebote finden Sie unter Neues.......alle Preise sind Heimservice oder Abholpreise !!!!!!!!


Die Riegelsberger haben es
nicht weit, original tamilische Küche
zu genießen, denn im Zentrum
der Gemeinde findet man
das Ristorante „La Piazza“.
Wie der Name verrät, war „La
Piazza“ ursprünglich ein Restaurant
mit italienischer Küche.
Durch den jetztigen Inhaber
Vivekanantham Kathiravelu, von
Freunden und Gästen kurz „Vive“
genannt, hat sich das geändert.
Was zuerst nur ein Versuch warr

- tamilische Küche probierfreudigen
Stammgästen anzubieten,
hat sich sehr schnell zum
Schwerpunkt in der Speisekarte
entwickelt.
Das ist leicht zu verstehen, wenn
man die tamilischen Gerichte -
oder sagen wir besser Genüsse
- von Vive gekostet hat, zieht es
einen immer wieder zu Vive und
Massimo, um Massimos Service
und Vives Kochkünste zu erleben.
Bevor wir zu der tamilischen Küche

Wissenwertes sagen, wollen wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser berichten, wieso es eine der besten tamilischen Küchen in Riegelsberg gibt. Vor etwa 30 Jahren kam Vive nach Deutschland und ins Saarland. So begann die  Laufbahn des jungen Vive als Koch. Bis zum Besitzer des „La Piazza“ hat er Lehr- und  Gesellen- jahre in verschiedenen saarländischen Gastro- nomiebetrieben, u.a. im Historischen Roden- hof und Porto Veccio durchlaufen, bis er den Sprung in die Selbst- ständigkeit wagte.
Mit viel Fleiß, Können und Engagement
hat er sich innerhalb von 18 Jahren in Riegelsberg viele
Stammgäste erkocht.
Wir fragten Vive was das Besondere der tamilischen Küche ist:
Vive: Diese Küche ist der indischen Küche ähnlich. Das besondere
sind die Currygerichte,
die Tamilen essen scharf (wir würzen aber für die euro- päischen Gaumen), die Inder eher weniger scharf. Reis, Hähnchen fleisch, Fisch und Lamm sind die Haupt bestandteile unserer Küche.
RoJ: Hat das scharfe Essen außer dem pik anten Geschmack
noch andere Besonder heiten?
Vive: Ja! Der pikante exotische Geschmack ist ein Aspekt, der
andere ist, dass die verwendeten Gewürze gesundheitsfördernde
Wirkungen haben.
Ingwer und Fenchel sind wichtig, ohne den die tamilische Küche
nicht auskommt.  Daneben verwenden
wir Gewürze, die den
Geschmack und das Besondere der Gerichte ausmachen. Wenn wir anbraten, fangen wir mit Fenchel und Zwiebeln an.
Dadurch wird das Essen magen freundlich.
Die tamilische Küche
ist deshalb, und trotz der Schärfe, nicht nur schmackhaft, sondern
auch sehr gesund. Wir verwenden in unserer Küche sehr wenig Fett, in unserem Heimatland
Sri Lanka Kokosöl, hier Sonnenblumenöl. Um den Fettanteil
unserer Speisen noch zu verringern wird bei Hähnchen und Pute die Haut abgezogen, ich kann mit ruhigem Gewissen ernährungsbewußten Menschen unsere Küche empfehlen.
Zudem ist mir ist der Ayurveda-Gedanke sehr sympathisch, und weil ich nur das Beste anbieten will, möchte ich diese Philosophie für meine Gäste umsetzen: Genuß pur, und soviel wie möglich gesunde Ernährung! Um das Programm zu  er gänzen und auf Wunsch vieler Gäste
wird ab Anfang 2011 auch die indische
Küche auf unserer Speisekarte stehen.
RoJ: Welchen Unterschied hat
die indische zu der tamilischen Küche?
Vive: Diese Küche ist ähnlich, man ver wendet vorwiegend Kichererbsenmehl,
es wird mehr Fleisch gegessen. Die indische Küche hat schon seit längerer
Zeit viele Freunde in Deutschland
gewonnen, vor allem von Menschen
die lieber etwas weniger scharf essen möchten. Wir kombinieren die beiden Zubereitungs arten, so ist die Ab wechslung unserer Speisen angebote vielfältig.

 

Wir richten auch Ihre Feierlichkeiten und Feste aus

 

- Originalartikel anzeigen -

Home | Über uns | Wo | Was | Bildergalerie | Neues | Kontakt | Impressum



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü